In Betrieb gesetzt!

Was kommt ins Laufen? Vier Themen wurden ausgeschrieben und werden beleuchtet.

1 Gebäudebetrieb im Lebenszyklus

Der Gebäudebetrieb mit Interesse an Energieeffizienz, CO2-Emissionen. Kosten und Nutzen der automatisierten Gebäudesteuerung, Kosten und Nutzen vereinfachter Konzepte. Sanierungen als Faktor im Lebenszyklus. Nutzerzufriedenheit, Innenraumklima, Luftqualität, Immobilienwert, Vermietbarkeit. Betriebskosten ambitionierterer Freiräume, begrünter Fassaden und Dächer, Gemeinschaftsräume.

Weitere Stichworte:

  • Selbstlernende Gebäude, Selbstüberwachende Gebäude
  • Intelligent Buildings, Smart Homes
  • Net Zero Energy Buildings – im Betrieb!

2 Finanzierung, Wirtschaftlichkeit, Verantwortung

Die Verantwortung für das Wachstum des Kapitals und die Verantwortung für das Wachstum des Gebäudenutzens. Innovative Finanzierungsmodelle:

Weitere Stichworte:

  • Leistbarkeit und die Verantwortung der öffentlichen Hände
  • Social Housing – Sozialer Wohnbau
  • Baugruppen
  • Cohousing
  • Crowd Funding
  • Gemeinwohlökonomie

3 Integrale Planung im Lebenszyklus

Das Interesse an der Planung als Prozess geht in zwei Richtungen: einerseits zur Datenqualität, Stichwort BIM, andererseits zur Qualität der Kommunikation unter den Akteuren entlang der Produktionskette. Inhaltlich interessieren Planungen, die das spätere Ende des Gebäudes mitplanen.

Weitere Stichworte:

  • Neue Modelle für Zusammenarbeit in der Planung und Ausführung
  • Digitalisierte Planung mit Gebäudemodellen (BIM)
  • Facility Management
  • Rückbau
  • Design für Demontage
  • Urban Mining
  • Kreislaufwirtschaft

4 Urbanität, Raumplanung, das Leben in der Stadt

Wenn Verdichtung zu Urbanität führen soll und nicht nur zu Enge, ist es vor allem die Dichte der Funktionen auf einer Fläche, die erhöht werden muss.

Weitere Stichworte:

  • Hochhäuser, Wohnhochhäuser
  • Erdgeschoßzonen
  • Urbane Produktion, Urban Manufacturing, Urban Farming
  • Grün – am Gebäude, auf dem Gebäude, im Freiraum
  • Kampf um das Dach: Energiegewinnung – Gartenbau (Urban Gardening) – Gemeinschaftsdachgarten – individuelle Luxus-Penthäuser
  • Zwischenräume planen: wenn das selbstfahrende Auto Realität wird, dann ist wird es viel Freiraum in den Städten geben, weil 70 % der heute von Autos beanspruchten Flächen frei werden …