Donnerstag, 25. März 2021

Ab 8:30: Registrierung, Kaffee
9:00–10:30: Session 5: [Plusenergie-Quartiere]
Moderation:
Plusenergie-Quartier-Sanierung des denkmalgeschützten Otto-Wagner-Areals – eine Machbarkeitsanalyse
Helmut Schöberl, Klemens Schlögl, Ernst Schriefl, Schöberl&Pöll GmbH, Wien
Energieflexible Plusenergiequartiere – Dynamischer Komfort: Möglichkeiten und Grenzen des netzdienlichen Betriebs von Gebäuden und Quartieren in Zeiten 100% erneuerbarer Energieversorgung
Thomas Zelger, FH Technikum Wien, Bernhard Lipp, IBO
„Raus aus Gas – typologische Aufarbeitung zum Komplettausstieg im Gebäudebereich“ – eine Machbarkeitsstudie für Wien
Peter Holzer, Renate Hammer, Felix Wimmer, David Stuckey, Matthias Kendlbacher, Institute of Building Research & Innovation ZT-GmbH
 
parallel: 9:00–12:30 Workshop: Positive Energy Districts in Teaching and Education.
Leitung:
Simon Schneider, FHTW
Programm folgt …
10:30–11:00: Kaffeepause
11:00–12:30: Session 6: [Energieflexible Quartiere]
Moderation:
HyLiving: Energieautarke Wohngebäude durch dezentrale Energiespeicherung mittels Wasserstoff
Christof Drexel,
Urbane Plusenergiequartiere und ländliche Energiegemeinschaften: Definitionen und Projekte in Europa und aus Österreich 
Momir Tabakovic, Jens Leibold, FH Technikum Wien
12:30–14:00: Mittagspause
14:00–15:30: Session 7: [Low-Tech-Prinzipien]
Moderation:
Low-Tech – High Effect! – Nachhaltige Low-Tech Gebäude, ein Konzept für eine klimagerechte Zukunft!
Edeltraud Haselsteiner, Urbanity
Konzepte für energieeffiziente, klimaverträgliche „LOW TECH“-Gebäude im Bodenseeraum
Sabine Erber, Energieinstitut Vorarlberg
Low tech strategies and user comfort in LaBorda
Raquel Llorca, Luca Volpi, Societat Orgànica Barcelona
parallel: 14:00–18:00 Workshop: Energieeffiziente und -flexible Plusenergie-Gebäude und Quartiere und „energieflexible“ NutzerInnen.
Leitung:
Thomas Zelger, FHTW
Programm folgt …
15:30–16:00: Kaffeepause
16:00–17:30: Session 8: [Materialwahl]
Moderation:
Vergleich von ein- und mehrschichtigen Ziegelkonstruktionen mit unterschiedlichen U-Werten: Wie hoch ist der reale Heizenergie-Verbrauch?
Katharina Holzinger, FH Oberösterreich, Wels
Ressourceneffizienz im Außenwandaufbau durch erhöhte Planungssicherheit im Schallschutz
Maximilian Neusser, ACOM Research,
10:30–18:00: durchgehende Gespräche an den Ausstellertischen
alle: angefragt

Programmänderungen vorbehalten!